Sonntag 01. Mai 2022 Kalendereintrag exportieren Informationen
Erstellt am:
02.09.2017
Kategorie:
Gutes tun
Sichtbar für
Interessierte Spontacts-Nutzer

Neueste Kommentare (10 von 44)

11 September 2017

19:47 Ja, ich kann auch.

22:27 Wie schon letztens geäußert, kann ich leider nicht.

22:51 Ich kann

12 September 2017

09:49 Prima! Dann sind wir für den Start schon mal eine echte Gruppe und andere kluge Köpfe können sich noch anschließen. Mal sehen, wohin die Reise geht. :-)

10:55 Im Deutschlandfunk Kultur hörte ich die Besprechung des Buches "Unsere Erde unter Druck" (Autor: Tony Juniper) zum Top-Thema "KLIMAWANDEL & UMWELTSCHUTZ", das ja auch verwoben ist mit sozialer Gerechtigkeit (es trifft zunächst die Schwächsten, später dann uns), Migration (Umweltzerstörung ist eine der wesentlichen Fluchtursachen) und Wirtschaft (siehe "Ela" im Rheinland und "Harvey" in Texas und "Irma" in Florida: rund um die immer häufiger auftretenden Extremwettereignisse brechen - pragmatisch gesprochen - die Wirtschaftskreisläufe zusammen und es ist nur noch Chaos-Begrenzung angesagt). Bücher wie diese können uns als Gesprächsgrundlage dienen. Mehr Info >> www.wwt-online.de/unsere-erde-unter-druck

11:05 werde leider nicht da sein...

13 September 2017

22:11 Ich bin am 22.09. im "Goldenen Handwerk" auch mit dabei :-)

20 September 2017

09:28 Ich habe für uns im "Goldenen Handwerk" am Freitag, 22.9. ab 18:30 Uhr schon mal einen Tisch für 10 Teilnehmer*innen reserviert. Wahrscheinlich wird uns sogar ein Gesellschaftsraum im 1. Stock zur Verfügung gestellt. Natürlich können sich auch noch mehr Interessierte anmelden ... Platz ist für ca. 20 Gäste. Rund um die Aktivität sind wir für Euch erreichbar via "Spontelefon" >> 0175-5593359. Wir freuen uns auf lebhaften Gedankenaustausch. :-)

21 September 2017

12:00 Im Rahmen meiner Recherche zur Einstimmung auf unser filmrendezvous Special zum aktuell wohl wichtigsten, weil überlebensrelevanten Thema UMWELT stieß ich auch auf einen sehr berührenden Kurzfilm (3:37) von Steve Cutts: "Man" führt eindringlich die Schattenseiten des vermeintlich so erfolgreichen und guten Lebens (wer glaubt dieses Märchen noch?) in unserem auf Profitmaximierung getrimmten, von Ressourcenausbeutung abhängigen, dringend reformbedürftigen Gesellschaftsmodell vor Augen. Es wird klar, wie sinnentleert eine blinde Befolgung des quasireligiösen Mantras vom "Wirtschaftswachstum" ist und in welchen Abgrund ein Weiterso dieser perversen Party auf der sinkenden Titanic mit einschläfernder Musik im 4-Jahres-Takt führen würde. >> www.youtube.com/watch?v=WfGMYdalClU Dazu passt auch ein Zitat des US-Ökonoms Kenneth Boulding: "Wer in einer begrenzten Welt an unbegrenztes Wachstum glaubt, ist entweder ein Idiot oder ein Ökonom." ... höchste Zeit für eine Neudefinition von Wohlstand!

22 September 2017

23:34 Der WIRkfaktor lebt ... und das ist all jenen zu verdanken, die unsere Auftaktveranstaltung so aktiv mitgestaltet haben, durch ihre Beiträge und ihr aufmerksames Zuhören. Nicht alle Interessierten konnten die heutige Premiere mit ihren sonstigen Vorhaben in Einklang bringen ... so ist das bei vielseitig engagierten Menschen. :-) Glücklicherweise ist unser Format als Serie konzipiert, so dass wir uns einem Thema auch über mehrere Treffen hinweg widmen können. Bestimmt werden wir gemeinsam noch mehr Facetten von WIRklichem Wohlstand zu Tage fördern, einem Wohlstand also, der ökologisch und sozial sinnvoll eingebettet ist. Heute konnten wir auf jeden Fall schon mal live und in Farbe eine ganz wesenliche Quelle inneren Reichtums erleben: mit sympathischen Menschen respektvoll und offen über Themen zu reden, die uns berühren und uns bewusst zu machen, wie viel WIR bewegen können, wenn wir uns Mut machen und dann mitten im Leben aus dieser Kraft heraus Initiative ergreifen, frech & kreativ.

6 Teilnehmer

5 Interessenten