VORTRAG: 5G Mobilfunk - Gefahr für Mensch, Tiere und Pflanzen

Was vor einigen Jahren nur als Gerücht die Runde machte, wird nun endlich immer ernster genommen. Die viel zu starke Mobilfunkstrahlung in unserem Land macht uns, die Tiere und die Pflanzen krank bzw. schädigt diese. Es handelt sich dabei nicht um lose Vermutungen, sondern um harte Fakten, wie EU-Abgeordneter Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) in seinem Vortrag anschaulich belegt. Herr Buchner ist kein Feind von Technik und Mobiltelefonen, aber er zeigt Wege auf, wie durch eine bessere Verteilung der Funkanlagen und geschickte technische Konzepte die Strahlung auf einen Bruchteil reduziert werden kann. Auch möchte er dem Bürger aufzeigen, was er privat ganz konkret tun kann, um selbst die Strahlung für sich zu reduzieren.
Die rückständige Technologie und die heutige völlig überhöhte Strahlung können wir uns nicht mehr leisten.

Alle Infos:
https://klaus-buchner.eu/5g-olching-2019

Ich freue mich auf über-den-Tellerrand-denkende Mitmacher.

Lieben Gruß vom solaren Andi


Newest comments (10 of 31)

  • 08. November 2019
    15:54

    Selbstahrende Autos die Terrabytes an Daten sammeln und uns das "Tun" physisch abnehmen! Keine Busfahrer mehr usw. Tinder - keine äußeren sozialen Treffen mehr! Amazon - man muss nicht mehr in Läden gehen - unter Anderem ist die Digitalisierung eine Abschaffung physischer Vorgänge! Der Mensch mit seinem Körper überflüssig! Digitaler Sex! Tja..... Aber wo wir müssem ja fit sein im Wettbewerb! Schulen digitalisieren! Es nützt uns Nichts nur gegen 5G zu sein! Das ganze System ist ein Frevel! Mit Reformen und Politik ändern wir gar Nix! Wir können zu 1000 Vorträgen und lösen Nichts! Lebt selber weniger digital! Da fängt es an! Handy weg in der U Bahn und Augenkontakt!

  • 08. November 2019
    16:02

    Da es heute Abend auch um Lösungen geht, freue ich mich auf die Ideen und Vorschläge, die uns der Referent sicherlich erzählen wird.

    Matthias, auch ein Vortrag kann ein kleiner Beitrag sein. Mit dem Gedanken fängt es an. Die Tat folgt. Alles hat seine Zeit.

    Bis heute Abend, ihr lieben Mitmacher.

  • 08. November 2019
    16:31

    Viel Spaß Euch, ich brauche von Wolfratshausen Heute zu lange mit der ollen S7 wo Schienenersatz - Verkehr und habe Einiges zu tun - sonst wäre ich mit. Aber Hoffnung für die Welt habe ich absolut nicht mehr - global summieren sich Probleme die nahezu irreversibel. Ich denke wie Drewermann der kaum mehr eine Zukunft sieht für die Menschen. Klar, man soll versuchen was geht, bzw. wozu man sich imstande fühlt - aber wir stehen vor tausenden solcher Probleme die uns Stück für Stück erwürgen. Die Welt wird in 30 Jahren, oder sogar schon 10 völligst anders sein.... Können wir uns noch gar nicht ausmalen... Also genießt es!

  • 08. November 2019
    17:19

    Hallo zusammen,
    freue mich bereits sehr auf den Vortrag. Wie lange geht der Vortrag zwecks Planung?
    Danke und Gruß

  • 08. November 2019
    18:02

    Lieber Matthias M. Ich verstehe deine Kommentare als Ohnmachts-Bekundungen? Natürlich hat sich die Gesellschaften der Entwicklungsländer weg vom Menschsein hin zu einer Konsumgesellschaft hin entwickelt.
    Ich persönlich möchte einfach weiter optimistisch bleiben.
    Ich bin sogar total optimistisch, denn ich finde das Leben wunderschön :-)

    Nur schon in einem Selbstverantwortlichen Sinne sind wir uns das selbst schuldig:
    Nehmen wir an, wir sind Vater und Mutter in einer schwierigen Situation.
    Dann ist es für unsere Kinder, für unsere eigenen wie auch für unser Inneres Kind, essentiell wichtig, dass wir optimistisch bleiben und die Probleme der Erwachsenen nicht an die Kinder herankommen lassen.
    Denn wenn wir das tun, dann geben die Kinder auf und werden passiv. melancholisch und sind voller Ängste. Und in diesem ohnmächtigen Zustand sind wir nicht mehr in der Lage uns selbst zu leben.

  • 08. November 2019
    18:10

    Also ist es deine Pflicht lieber Mathias, es ist die Pflicht von jedem Einzelnen optimistisch zu sein und bewusst durchs Leben zu gehen. Sein eigenes Verhalten zu reflektieren.

    Sich selbst bewusst zu werden, wo wir schon aufgegeben haben, wo wir nur noch ohnmächtig zu sehen usw,
    Sucht euch einen Coach der euch einen neuen Zugang zu eurem Inneren Kind ermöglicht, denn dass ist es was unserer Gesellschaft am dringendsten fehlt.
    Wenn wir wieder erkennen wer wir sind und was wir wirklich brauchen im Leben, dann fließt die Energie da hin wo sie ganz natürlich hin gehört.
    Und alle welche noch in einem Muster Leben wo sie glauben Geld, Macht und Ansehen anhäufen zu müssen um ganz zu sein, werden erkennen das sie nur etwas am kompensieren sind was weder nährt noch aus aus der Liebe entspringt.
    Und schwups löst sich vieles in Wohlgefallen auf.

  • 08. November 2019
    18:11

    Nicht heute und nicht morgen, das ist ein langsamer Prozess der aber bereits am laufen ist.
    Und jeder der glaubt manipuliert zu werden ist eingeladen zu erwachen um zu erkennen wo er noch alten Mustern und Glaubenssätzen nachlebt welche ihn selbst manipulieren und verhindern sich selbst zu leben.
    oder so :-)

  • 08. November 2019
    18:13

    Werde der Du bist. Das Leben ist schön :-)

  • 08. November 2019
    18:36

    Naja, ich lehne diese Coaching Szene ab! Da geht es doch auch nur um Kohle und viel viel Esoterik! Wieder Ideologien! Ich habe mir über Jahre endlos viele Coaches, Gurus angehört! Tolle, Betz, Dahlke - ich mag sie Alle nicht! Nur Zwei sind hängengeblieben Jiddu Krishnamurti und Eugen Drewermann! Beide verfolgen keine Ideologien- sondern es geht darum gemeinsam Grund - Wahrheiten zu erkennen! Alles zu hinterfragen. In der Esoterik sehe ich nur einen Sadismus Alles annehmen zu müssen, alles lächelnd positiv sehen zu müssen. Wenn du nicht glücklich - unerlöstes Kind, selber schuld.... Ich als wissenschaftlich denkender Mensch kann damit Nichts anfangen! Ich bin eher für eine gesund Mystik, psychoanalytische Weltsicht.... Wir haben das Recht verzweifelt zu sein - das kann auch Stärke sein!

  • 08. November 2019
    18:41

    So, das diskutiert ihr am besten privat. Der Vortrag hat was mit 5G zu tun. Ansonsten gibt es ja noch Good Vibes Minuten wo ihr das diskutieren könnt. Lieben Dank und Gruß Andreas