Definitiv eines der angesagtesten Brettsportarten der heutigen Zeit: Das Hoverboard

Als sportlich aktiver Mensch reizt es dich immer mal wieder Neues auszuprobieren. Fitnessstudio, Joggen gehen, Wandern, Skifahren sind für dich alltägliche Dinge und du suchst den Kick fürs Neue? Dann haben wir vielleicht das ein oder andere passende Sportgerät für dich, denn wir zeigen dir angesagte Brettsportarten, bei denen der Spaß und Adrenalinschub garantiert nicht zu kurz kommt.

Hoverboarding

Für Wasserratten ist das Hoverboard genau das richtige. Schnall dich an und lass dich in bis zu 4 Meter Höhe katapultieren. Adrenalin pur! Ein Wasserstrahl aus dem am Board verbundenen Schlauch macht’s möglich. Sieht futuristisch aus und macht bereits in den ersten Minuten viel Spaß! Allerdings gilt hier „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, wie man so schön sagt, denn sehr einfach ist es nicht. Also lass dir den Umgang mit dem Hoverboard am besten von einem Experten erklären. Wie wäre es mit einem Hoverboard Kurs am Gardasee? Dort trifft die angesagte Brettsportart eine traumhafte Kulisse und kann mit einem Kurztrip optimal verbunden werden.

Longboarding

Longboards sind wieder stark im Kommen. Das Vorgängermodell des Skateboards mit einer Länge von 90 bis 150 cm und dickeren Reifen sorgt für gute Fahrstabilität. Ob du es zum Downhillskaten, Slalomskaten oder einfach nur zum Freestyleskaten nutzt, bleibt dir und deinen Mitskatern überlassen.

Wakeboarding

Beim Wakeboard schnallst du dich fest ans Brett und lässt dich entweder von einem Motorboot oder einem Wasserskilift (meist auch Cable genannt) seitlich stehend ziehen. Immer mehr Seen bieten Wakeboardanlagen und Kurse an und untermauern, wie sehr diese Wassersportart im Trend liegt. Um lange Wartezeiten am Cable zu vermeiden, empfehlen wir dir werktags zu den Anlagen zu gehen. Vor allem dann, wenn du noch Anfänger bist und noch nicht viele Runden um den See ziehen kannst. So kannst du es häufiger austesten und machst schneller Fortschritte. Probier’s doch einfach mal aus? Neben Spaß ist dir ein Muskelkater im Unterarm gewiss, denn das Festhalten raubt Kraft! Such dir doch Mitmacher fürs Waken und Boarden denn gemeinsam macht’s nicht nur mehr Spaß, sondern beim Muskelkater ist geteiltes Leid auch „nur“ halbes Leid, wie es so schön heißt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von TURNCABLE l Ride New Lines (@turncable_wakepark) am

Wakeboarding ist dir zu langweilig geworden? Keine Sorge, Brettsportart 4 wird für den fehlenden Kick sorgen!

Kiteboarding

Egal ob mit Twin Tip oder Directional Board, beim Kiten gleitest du überwiegend auf dem Wasser und nutzt die Kraft des Windes, um dich vorwärts oder in die Luft ziehen zu lassen. An größeren Seen, aber auch auf offenem Meer, wie auf Fuerteventura, kannst du dem Sport am besten nachgehen. Übung macht den Meister. Mit der Zeit wirst du schneller und übst vielleicht mal den ein oder anderen Sprung. Eine Sache, die du beim Kiten allerdings nicht unterschätzen darfst, ist die benötigte Muskelkraft. Das Festhalten des Kites erfordert Kraft und Ausdauer! Auch hier gilt: Nimm unbedingt Unterricht. Denn Sicherheit wird bei dieser Sportart groß geschrieben.

Stand Up Paddling / Boarding

Das Stand Up Paddling (SUP) zählt nach wie vor zu den angesagtesten Brettsportarten. Diese Freizeitaktivität ist für jedermann der Schwimmen kann geeignet. Einen Trainer brauchst du dafür nicht. Dabei kannst du selbst entscheiden, ob du stehend über die Wasseroberfläche gleitest oder das Board als Yogamatte auf dem Wasser nutzt. Ja, du hast richtig gehört, Yoga! Immer mehr Yoga-Fans suchen den extra Kick beim Paddleboard Yoga und bringen dort ihre Körperspannung auf ein neues Level. Außerdem kannst du hier das Tempo selbst bestimmen, ebenso, wann du dir ein Päuschen gönnst, denn auf Wind und Wellengang bist du hier nicht angwiesen. Genial oder? Zahlreiche Anbieter an Seen und stilleren Flüssen bieten die Bretter und Paddel zum Verleih an, sodass deiner Freizeitaktivität eigentlich nichts mehr im Wege steht.

Surfboarding

Eintauchen und dann geht´s ab auf die Welle. (Foto: © Tropical studio – stock.adobe.com)

Auch das Wellenreiten erfreut sich steigender Beliebtheit. So entstehen immer mehr künstliche Wellen, wie zum Beispiel in der Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen, oder in weiteren Surfschulen. Ab 2020 ist die angesagte Brettsportart auch olympisch. Nicht verwunderlich, denn zum Zuschauen ist es ein Spektaktel und das Gefühl auf einer Welle zu gleiten, besonders auf offenem Meer gen Sonnenunter- oder aufgang, sucht nach wie vor seinesgleichen.

 

Angesagte Brettsportarten mit wem probierst du sie aus?

Du möchtest direkt aufs Brett steigen und gemeinsam mit anderen auf dem Wasser, an Land oder durch die Lüfte gleiten? Nichts leichter als das! Mit Spontacts, der Freizeit-Community in deiner Nähe, findest du spielend leicht Mitmacher für Sportarten und Freizeitaktivitäten aller Art. Plane deine eigene Aktivität oder schließe dich einer bestehenden an und schon lernst du neue Leute kennen. Hier findest du eine kleine Auswahl an aktuellen Veranstaltungen. Vielleicht ist ja schon das passende für dich dabei?

Schnuppersurfen im Beachline Xanten
Surfen & Boarden

Schnuppersurfen im Beachline Xanten

20.07.2019 | Xanten
Windsurfen in Porto Pollo
Surfen & Boarden

Windsurfen in Porto Pollo

20.07.2019 | Krefeld
Stand Up Paddling - Schlachtensee
Surfen & Boarden

Stand Up Paddling - Schlachtensee

20.07.2019 | Berlin
Wakeboarding Thulba
Surfen & Boarden

Wakeboarding Thulba

20.07.2019 | Alzenau
Kitesurfing trip Auguat/early September
Surfen & Boarden

Kitesurfing trip Auguat/early September

20.07.2019 | Freienbach

Titelbild: © Mrakor – stock.adobe.com