Open Air Kino selbst veranstalten - probiere es doch einfach mal aus.

Der Sommer naht und viele Open Air Kinos öffnen ihre Leinwand. Doch oft kommen nicht die passenden Filme oder genau dann, wenn man keine Zeit hat. Warum also nicht selbst ein Open Air Kino veranstalten und so einen netten Sommerabend mit tollen Mitmachern genießen? Wir zeigen dir, was du dafür alles brauchst und geben dir Tipps für einen gelungenen Filmabend.

Die Location

Mit der Location steht und fällt die Veranstaltung. Im Garten, auf einer Terrasse, auf dem Balkon oder in öffentlichen Parks lassen sich Open Air Kinos aufbauen. Je nachdem wo und wie du dein persönliches Open Air Kino veranstalten willst, benötigst du entsprechendes Equipment. Möglich ist es nahezu überall.

Das Equipment

Im Garten / auf der Terrasse: Leinwände und Videobeamer lassen sich mittlerweile zu günstigen Konditionen ausleihen. In dir steckt ein Bastler? Eine Leinwand kannst du ganz einfach selbst bauen, bspw. mit einem weißen Bettlaken. Das macht Spaß und ist eine tolle Freizeitaktivität vor eurem Filmabend. VHS, DVD oder digital? Denke an den benötigten DVD Player oder die Mitgliedschaft bei Netflix, Prime und Co. Ebenso solltest du an ein entsprechendes Soundsystem denken, damit du den Film auch auditiv so richtig leben kannst. Nicht zu vergessen sind Laternen oder Lampen für eine tolle Stimmung und Decken, für spätere Stunden, wenn es doch zu kalt wird. Auch an Snacks und Getränke sollte natürlich gedacht sein. Der Gruppengröße ist hier fast kein Limit gesetzt.

Auf dem Balkon: Ein Tablet oder Laptop eignen sich hier am besten bei einer Gruppengröße von 3-4 Leuten. Je nachdem, wie groß dein Balkon ist, kannst du natürlich auch hier eine kleinere Leinwand aufstellen. Verpflegung ist selbsterklärend, oder?

Im Park: Schnapp dir eine Decke (oder mehrere), einen Laptop mit langer Akku-Laufzeit und los geht’s. Snacks und Getränke sollten hier auch nicht fehlen. Denke dran, den Film entsprechend herunterzuladen, falls du im Park keinen Internetanschluss hast. Eine Gruppe von 3-4 Personen ist hier ideal, sonst könnte es sehr eng um den Bildschirm werden.

Der passende Film

Eine Komödie, einen Horrorfilm oder ein Drama? Die Filmauswahl ist riesig, deshalb fällt die Entscheidung oft schwer. Am besten ist es, wenn jeder deiner Mitmacher einen Filmvorschlag mitbringt und dann demokratisch abgestimmt wird. Oder wie wäre es mit regelmäßigen Filmabenden, sodass jeder einzelne Filmvorschlag berücksichtigt wird und so niemand zu kurz kommt? Falls du absolut keine Idee hast, welchen Film du vorschlagen könntest, haben wir hier ein paar Filmtipps wie Klassiker und Dauerbrenner für dich.

Sympathische Mitfilmgucker

Hinter die ersten Punkte kannst du einen Haken setzen, dir fehlen aber die passenden Mitfilmgucker? In unserer Community findest du kinobegeisterte Mitmacher und triffst so schnell Gleichgesinnte. Alternativ kannst du dich auch einer Kinoaktivität anschließen und so neue Leute kennenlernen. Wie wäre es beispielsweise mit diesen Aktivitäten?

JETZT KINOAKTIVITÄT ERSTELLEN

Der Ablauf

Die Location, das Equipment sowie Film und Mitfilmgucker sind gefunden? Perfekt. Am besten beginnst du deine Aktivität schon ca. eine Stunde vor Anbruch der Dunkelheit bzw. bevor der Film losgehen kann. Kocht oder grillt gemeinsam, plaudert beim Essen ein wenig über eure Interessen, sodass ihr euch dann entspannt zurücklehnen und auf „Play“ drücken könnt. Im Anschluss kannst du mit den anderen bei einem kühlen Bier über den Film diskutieren und so den Abend entspannt unter dem Sternenhimmel ausklingen lassen.

Titelbild: © shaiith stock.adobe.com