Romance Scammer im Internet – Titelbild

Das Internet ist mit seinen vielfachen Möglichkeiten und Angeboten aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken; angefangen beim Online-Shopping und -Banking über allerlei nützliche Seiten zu sämtlichen Themen des täglichen Lebens bis hin zu unzähligen sozialen Netzwerken, auf denen du neue Freunde, Bekannte oder gar eine neue Liebe kennenlernen kannst. Vor allem aktuell, wo zahlreiche Menschen pandemiebedingt sehr viel Zeit Zuhause verbringen müssen, ist die Sehnsucht nach neuen Kontakten oder einem möglichen neuen Lebenspartner groß. Doch Vorsicht: Dieses emotionale Vakuum versuchen Betrüger, sog. Romance Scammer, momentan verstärkt für sich zu nutzen. Wir wollen dir genau erklären, was es mit dem Phänomen Love Scamming auf sich hat und wie du dich vor Betrügern schützen kannst.

 

Das Spiel mit der Liebe im Internet – was genau ist Love Scamming?

Beim Romance bzw. Love Scamming (übersetzt „Liebes-Betrug“) handelt es sich um eine moderne Form des (virtuellen) Liebes- oder Heiratsschwindels. Das Ziel der oftmals im Ausland sitzenden und in kriminellen Banden organisierten Romance Scammer ist es, das potentielle Opfer mittels einer vorgespielten Liebesbeziehung um höhere Geldsummen zu betrügen. Über Monate hinweg wird eine Beziehung zum späteren Opfer aufgebaut, um dieses in ein emotionales Abhängigkeitsverhältnis zu drängen. Befindet man sich erst einmal in dieser Liebes-Falle, ist es schwer, dieser noch zu entkommen. Doch völlig egal, welche Identität der Betrüger im Internet annimmt – das Vorgehen der Betrüger ist dabei fast immer identisch.

 

Wie gehen Romance Scammer vor – die erste Kontaktaufnahme

Stell dir vor: Du surfst gemütlich im Internet und bekommst plötzlich eine Freundschaftsanfrage von einer dir unbekannten Person. Neugierig klickst du auf das Profil und stellst fest; ein durchaus attraktiv wirkender Mensch möchte mit dir befreundet sein. Du bestätigst die Freundschaftsanfrage und bereits kurz darauf erhältst du die erste persönliche Nachricht – ein herzliches Dankeschön und ein charmantes Kompliment. Über Tage hinweg entwickelt sich ein lockerer Plausch, der jedoch stets von Komplimenten und zuvorkommenden Äußerungen begleitet wird. Innerhalb kürzester Zeit kennst du bereits viele Details aus dem Leben deiner neuen Bekanntschaft: Es handelt sich beispielsweise um einen Familienvater und US-Soldaten, der momentan in Syrien tätig ist und auch einige Zeit in Deutschland verbracht hat. Wie unglaublich spannend!

 

Typisches Muster beim Love Scamming – große Liebe und ein unerwarteter Zwischenfall

In der darauffolgenden Zeit schreibt ihr euch Tag und Nacht. Ganz typisch beim Love Scamming: Nach Monaten intensiven Kontakts gesteht dir dein neuer Freund, dass er sich in dich verliebt hat. Was für ein Glück! Es ist schon ewig her, dass du auf einen solch sympathischen und liebevollen Menschen gestoßen bist. Und auch du hast mittlerweile Gefühle entwickelt. In den folgenden Wochen plant ihr bereits das erste persönliche Kennenlernen, doch dann gibt es – wie aus dem Nichts – ein Problem: Dein Traummann wurde von lokalen islamistischen Kräften verschleppt. Was für eine Katastrophe! Über einen Mittelsmann schafft er es, Kontakt zu dir aufzunehmen. Die Forderung: 20.000€ für die Freilassung, und das Ganze möglichst zeitnah. Natürlich hast du gerade nicht so viel Geld parat, doch deine große Liebe setzt dich zunehmend unter Druck. Weil ihr euch bereits eine gemeinsame Zukunft ausgemalt habt und dir das Leben deines Freundes wichtig ist, treibst du das Geld irgendwie auf – und zahlst.

 

Geldzahlungen an Romance Scammer & Realisierung des Betrugs

Die Stunden, Tage und Wochen vergehen ohne jegliches Lebenszeichen. Nach mehrmaligen Versuchen, das Handy deines Freundes zu erreichen, ist die Nummer irgendwann nicht mehr erreichbar. Für dich bricht eine Welt zusammen! Was ist mit ihm geschehen? Ist er noch am Leben?! Gab es ggf. Schwierigkeiten bei der Geldübergabe? Doch nach vielen Wochen voller Ungewissheit und Sorge kommen irgendwann erste Zweifel auf: Gibt es die Person wirklich und kann diese abenteuerliche Geschichte stimmen? Du recherchierst den Namen der Person im Internet und wirst relativ schnell fündig. Schockiert stellst du fest, dass du einem Romance Scammer zum Opfer gefallen bist.

 

Mit unseren Tipps erfolgreich vor Love Scamming schützen

Das hier geschilderte Beispiel skizziert nur einen von vielen möglichen Fällen. Dass das Problem mit Romance Scammern sehr akut ist, zeigt sich auch daran, dass die polizeiliche Kriminalprävention des Bundes der Länder und des Bundes eindringlich vor diesen Betrügern warnt. Auch wir von Spontacts haben unseren Beitrag zu Fake-Profilen im Hilfe-Center kürzlich bereits um das Thema Love Scamming erweitert. Damit du nicht in die Falle dieser Betrüger tappst, haben wir ein paar nützliche Tipps für dich gesammelt:

  • Nimm grundsätzlich keine Freundschaftsanfragen von Fremden an oder prüfe diese kritisch
  • Sei vorsichtig, wenn das Gespräch sehr schnell zu WhatsApp verlagert werden soll
  • Sei besonders aufmerksam, wenn das Gegenüber zu viele Komplimente macht oder zu schnell von Liebe spricht
  • Frage dich: Wieso schreibt dich eine wildfremde Person, die mehrere tausend km entfernt wohnt, an?
  • Achte auf die Sprache: Romance Scammer nutzen Übersetzungstools – die Sprache wirkt daher oft nicht authentisch
  • Bestehe auf Video-Calls: Die Person wird mit Sicherheit versuchen, Ausflüchte zu finden
  • Gib den Namen bei Google ein oder nutze für die Fotos des Scammers die Funktion der Bildersuche
  • Verschicke niemals intime Bilder von dir – diese könnten gegen dich verwendet werden
  • Brich den Kontakt sofort ab, sobald Geld von dir gefordert wird – überweise niemals Geld an Personen, die du nicht kennst
  • Sprich mit deinen Freunden über deine neue Bekanntschaft – diese haben einen objektiveren Blick auf die Situation
  • Gehe direkt zur Polizei, solltest du um Geld betrogen worden sein

Wenn du all unsere Tipps beherzigst, bist du definitiv auf der sicheren Seite! Sollten dir einmal verdächtige Nutzer auf Spontacts begegnen, melde diese bitte mithilfe der Melde-Funktion an uns; wir sehen uns den Nutzer dann einmal genauer für dich an.