Zielgenauigkeit testen beim Trendsport Bogenschießen

Bereits vor tausenden von Jahren haben unsere Vorfahren Pfeil und Bogen für die Jagd, als auch für den Schutz vor anderen Stämmen und Angreifern verwendet. Was damals noch eine einfache Konstruktion war, ist mittlerweile ein hochentwickeltes Schussgerät. Mit der Zeit wurde das Bogenschießen auch immer häufiger als Sportart ausgeübt und spätestens mit den klassischen Robin Hood-Filmen oder auch mit Katniss Everdeen aus der Tribute von Panem-Trilogie wurde daraus ein richtiger Trend. Wenn du denkst, dass du bei der Sportart immer nur auf irgendwelche Zielscheiben schießt, dann lass dich jetzt überraschen, welche verschiedenen Arten der Trendsport Bogenschießen zu bieten hat.

3D Bogenschießen

Beim 3D Bogenschießen ist dein Ziel nicht eine normale, flache Scheibe, sondern du musst versuchen dreidimensionale Objekte zu treffen. Meist werden diese in Form von Tieren dargestellt, um eine echte Jagd zu simulieren. Daher findet diese Art des Bogenschießens auch in Wäldern statt mit natürlichen Steigungen und Neigungen. Dies gibt dir nicht nur eine einzigartige Atmosphäre, sondern dem ganzen auch noch einen gewissen Schwierigkeitsgrad. Meist hast du einen genau vorgegebenen Parcour mit einer begrenzten Anzahl an Schüssen pro Ziel. Somit musst du gut zielen, um einen meisterlichen Schuss in der Trefferzone zu landen. Dabei ist es jedoch egal, ob du durch das Dickicht schießt oder von einem Hochstand hinab.

Arrow Tag

Wenn dir normales Bogenschießen zu langweilig und Paintball zu schmerzhaft ist, dann gibt es jetzt die passende Alternative für dich mit Arrow Tag. Bei diesem schnellen und adrenalingeladenen Sport kommt es nicht nur auf eine gewisse Treffsicherheit, sondern auch auf Taktik, Wendigkeit und Ausdauer an. Vor dem Beginn des Spiels kannst du zwischen zwei Spiel-Modi wählen: Klassisch oder Capture the Flag. Gespielt wird bei beiden Varianten in zwei Teams mit jeweils vier oder fünf Spielern.

Beim klassischen Modus stehen sich beide Teams am Rande des Spielfeldes gegenüber. Vor dir am Boden liegt dein Bogen, doch bevor du diesen aufheben darfst, musst du erstmals nach dem Startsignal in die Mitte rennen und dir so viele Pfeile wie möglich schnappen. Ziel ist es die gegnerischen Spieler oder fünf Ziele in der gegnerischen Hälfte zu treffen. Du fliegst aus dem Spiel, wenn du von einem Pfeil getroffen wirst oder der Gegner einen deiner Pfeile mit der Hand fängt. Doch keine Sorge, du kannst wieder auf das Spielfeld zurückkehren, wenn dein Teammitglied eines der fünf Ziele trifft.

Das Ziel beim Capture the Flag ist, wie der Name schon sagt, die Flagge des Gegners aus dessen Hälfte in den eigenen Bereich zu bringen. Falls du mit der Flagge in der Hand getroffen wirst, musst du sie fallen lassen und bist aus dem Spiel.

Langbogen

Die Abwechslung zum normalen Bogenschießen auf kurze Distanz bietet dir der Langbogen. Bereits im Mittelalter war dieser sehr beliebt, jedoch nicht all zu leicht zu meistern. Um einen perfekten Schuss abzugeben musst du die Entfernung richtig einschätzen, den Schusswinkel anpassen und genug Muskelkraft aufwenden. Beim Langbogenschießen wird zwischen drei Varianten unterschieden: Clout, Roving und Flight.

Beim Clout-Schießen schießt du immer auf eine feste Distanz von 165 Metern. Ziel ist mit drei Versuchen so nahe wie möglich an die aufgestellte Fahne zu schießen. Das Roving ist ähnlich wie das Clout, jedoch unterscheidet es sich darin, dass dir die Entfernung der Flagge unbekannt ist. Somit musst du bei jeder Runde aufs Neue richtig abschätzen. Falls du nicht der zielsicherste Schütze bist, dann ist das Flight-Schießen womöglich das richtige für dich. Hierbei gewinnst du, wenn du deinen Pfeil am weitesten geschossen hast. Du siehst, hier brauchst du jede Menge Zugkraft, um den Sieg zu erzielen.

Wann machst du mit beim Trendsport Bogenschießen?

Schau mal bei den zahlreichen Schiesssport-Aktivitäten auf Spontacts vorbei und messe dich mit anderen sympathischen Mitmachern. Vielleicht bist ja du der nächste Robin Hood oder die nächste Katniss Everdeen! Erstelle doch selbst gleich eine Aktivität oder womöglich ist hier schon eine passende für dich dabei:

Titelbild: © tir à l’arc – stock.adobe.com