Egal ob Musik, Sport oder einfach nur quatschen - du kannst auch virtuell deine Freizeit gestalten und Spaß haben.

Es ist Wochenende und du willst etwas mit deinen Mitmachern unternehmen. Theoretisch eine einfache Sache. Doch es gibt Situationen im Leben, da lässt sich das nicht so ohne Weiteres umsetzen. Etwa, wenn jeder fürs Studium oder einen neuen Job in eine andere Stadt gezogen ist und du und die anderen jetzt ein paar Stunden voneinander entfernt wohnen. Oder wenn du gerade im Ausland unterwegs bist. Das heißt aber nicht, dass du deine Freizeit nicht zusammen mit anderen verbringen kannst! Wie das gehen soll und welche Möglichkeiten es gibt, verrät dir dieser Artikel. So viel schonmal vorab: Die Auswahl an virtuellen Freizeitaktivitäten ist größer als du denkst!

Sich zum Quatschen treffen

Kommunikation ist das A und O in jeder zwischenmenschlichen Beziehung – das ist dir sicherlich bewusst. Es ist daher wichtig, in regelmäßigen Abständen mit deinen Freunden zu quatschen, einfach, um sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen. An Themen mangelt es gewiss nicht: Du kannst dich mit den anderen über Neuigkeiten im Liebesleben austauschen, dich über den Chef auskotzen oder in Erinnerungen schwelgen. Zudem kannst du gemeinsam Pläne schmieden, wann ihr euch das nächste Mal persönlich trefft. Denn ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht hat natürlich deutlich mehr Qualität als jenes über virtuelle Kanäle.

Gemeinsam (virtuell) in Kontakt bleiben

Dennoch: Das Chatten und Telefonieren ist zumindest eine Möglichkeit, um in Kontakt zu bleiben, wenn du deine Spontis mal nicht persönlich sehen kannst. Sei es, weil du am anderen Ende der Welt sitzt oder krank bist – die Liste an möglichen Gründen für die virtuelle Kommunikation ist lang.

Das Chatten bringt hierbei den Vorteil mit sich, dass es immer und überall möglich ist. Kurze Text- oder Sprachnachrichten kannst du also in beinahe jeder Lebenssituation versenden, sei es im Bus, in der Mittagspause oder spät in der Nacht. Dank der virtuellen Technologien kannst du heute also viel mehr und regelmäßiger Kontakt zu deinen Freunden halten als vor der Erfindung von Smartphone und Co.

Trotzdem ist eine direkte Kommunikation hin und wieder wichtig und zudem ein toller Zeitvertreib nach Feierabend oder am Wochenende. Denn so kommt ein tatsächliches Gespräch zustande, anstelle von kurzen Textbausteinen oder dem Austauschen von Bildern und GIFs.

Videochat statt Telefon

Über Videochat kannst du mit deinen Freunden in Kontakt bleiben und Sport machen, Filme schauen oder quatschen.
Im Videochat hört man sich nicht nur, wie beispielsweise am Telefon. Bild: © DisobeyArt # 336370900 – stock.adobe.com

Sollte dir also das nächste Mal langweilig sein, nimm einfach dein Handy zur Hand und ruf mal wieder deinen besten Freund oder deine beste Freundin an. Allerdings gibt es viele Menschen, die ungerne telefonieren. Das liegt vor allem daran, dass sie ihr Gegenüber dabei nicht sehen können. Das irritiert und lässt die Konversation anstrengender werden als beim persönlichen Gespräch. Zudem weißt du vielleicht nicht, was du währenddessen mit deinen Augen oder Händen machen sollst und lässt dich somit ablenken, beispielsweise durch den Fernseher. In der Konsequenz hörst du also nur mit dem „halben Ohr“ zu.

Solltest auch du zu den „Telefonphobikern“ zählen, ist der Videochat für dich gewiss die bessere Alternative – aber auch in vielen anderen Fällen. Schließlich bringt er zahlreiche Vorteile mit sich, allen voran, dass du deinen Gesprächspartner sehen kannst.

Ob du dabei die Videofunktion von WhatsApp nutzt, ein Programm wie Skype oder das Besprechungstool Zoom, ist eigentlich irrelevant. Hauptsache, du kannst dein Gegenüber sehen und somit könnt ihr quatschen, als wäre keine räumliche Entfernung zwischen euch. Zudem kannst du das Videochatten natürlich auch mit weiteren Freizeitaktivitäten kombinieren, entweder ebenfalls in virtueller Form oder du lässt dir gemeinsam mit anderen etwas einfallen, wie etwa gemeinsam, wenn auch nicht zusammen, essen oder ein (Online-) Spiel spielen. Deiner Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Gemeinsam zocken und spielen

Mit dem letzten Punkt ist ein wichtiges Stichwort gefallen. Online-Games erfreuen sich derzeit steigender Beliebtheit und hierbei wird unterschieden zwischen Games, welche du alleine spielst, und Multiplayer-Anwendungen. Diese ermöglichen dir, gemeinsam mit deinen Mitspielern online zu spielen, selbst über weite Entfernungen hinweg.

Auch bei der Art und Weise, wie du zusammen mit anderen spielst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten:

  • Manchmal bildet ihr ein Team, wobei ihr unterschiedliche Rollen einnehmt.
  • Ein anderes Mal trittst du direkt gegen andere an.
  • Manchmal spielst du zeitversetzt, wann immer ein Mitzocker Zeit und Lust hat.
  • Ein anderes Mal bist du gleichzeitig mit anderen online und kannst währenddessen über ein Headset oder einen Videochat kommunizieren.
  • Manchmal handelt es sich um klassische Rollenspiele.
  • Ein anderes Mal trittst du als „Ego-Shooter“ gegen einen Gegner an, sei es ein Computer oder eine andere Spielergruppe.

JETZT VIRTUELLE AKTIVITÄT ERSTELLEN

Für diese Form der Freizeitbeschäftigung brauchen du und deine Freunde aber mehr als nur ein Smartphone. Denn die meisten Spiele erfordern einen leistungsstarken Computer und eine ebenso leistungsstarke Internetverbindung. Wenn du beispielsweise auf Reisen bist und dich aus dem Hostel einloggst, kann das also schwierig werden.

Sind aber die Voraussetzungen bei allen Mitspielern gegeben, gibt es unzählige Möglichkeiten für den spielerischen Zeitvertreib über digitale Kanäle. Selbst, wenn du kein klassischer „Gamer“ bist, findest du dabei gewiss ein Spiel nach deinem Geschmack.

Gemeinsam zum virtuellen Spielen treffen

Triff dich virtuell zu einem gemeinsamen Spieleabend mit anderen Mitmachern.
Auch diverse Gesellschaftspiele sind über Videochat und andere Kanäle virtuell möglich. Bild: © DanRentea # 335615930 – stock.adobe.com

Denn auch simple Klassiker sind heutzutage über das Internet möglich, zum Beispiel Brettspiele, nur eben in virtueller Form. Somit brauchst du weder viel Übung noch Knowhow, um die Bedienung zu meistern oder die Regeln zu verstehen. Im Gegensatz zu komplexen Games im Internet oder auf der Spielekonsole, sind die Online-Brettspiele somit ein einfacher, aber trotzdem lustiger Zeitvertreib, den du gemeinsam mit deinen Freunden machen kannst. Dabei findest du von kostenlosen über bezahlpflichtige bis hin zu selbst digitalisierten Brettspielen alles, was das Spielerherz begehrt. Am besten verschaffst du dir also einen Überblick über deine Möglichkeiten und so findest du gewiss eine passende Wahl für dich und deine Mitspieler.

Zuletzt ist mit der Spielekonsole ein wichtiges Stichwort gefallen. Diese ist nicht nur alleine mittlerweile eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen, sondern auch in der Gruppe. Allerdings ist es nicht immer möglich, dich persönlich mit deinen Mitspielern zu treffen – und in vielen Games auch nicht erwünscht, da jeder eine eigene Konsole benötigt. Stattdessen triffst du dich virtuell und trittst gegen andere oder miteinander gegen den Computer beziehungsweise andere Spielergruppen an. Auch hierbei ist die Auswahl an Spielen beinahe endlos und daher wird dir sicher nicht so schnell langweilig!

Einen virtuellen Filmabend veranstalten

Wie bereits im ersten Punkt erwähnt, gibt es natürlich zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für dein Telefonat beziehungsweise deinen Videochat mit Freunden. Eine dieser Möglichkeiten ist der klassische Film- beziehungsweise Kinoabend, nur eben in virtueller Form. Einerseits kannst du dabei auf der Fernsehprogramm zurückgreifen und dich mit deinen Mitfilmguckern auf einen Film einigen. Kurz vor Beginn startest du den Videochat und so kannst du dich währenddessen über die Geschehnisse austauschen, rätseln, wer der Täter ist, herzhaft über die Komödie lachen oder beim Drama einige Tränen verdrücken.

Streamingdienste nutzen

Aber auch moderne Streaming-Anbieter machen einen solchen virtuellen Filmabend möglich. Dabei schaut natürlich jeder auf seinem eigenen Endgerät, doch so kannst du freier entscheiden, was du dir gemeinsam mit den anderen ansehen möchtest und wann. Zudem steht dir und deinen Freunden jederzeit die Möglichkeit offen, auf „Pause“ zu drücken. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass jeder Zugriff auf einen entsprechenden Account von Netflix, Amazon Prime, Sky – oder wofür auch immer du dich entscheidest – hat.

Der Clou an der Sache ist also, dass du während dem Ansehen der Filme oder Serien über den Fernseher, den Computer oder das Tablet mit deinen Freunden chattest. Dafür nutzt du im Regelfall das Smartphone, beispielsweise für WhatsApp-Anrufe oder Sprachnachrichten. Doch auch andere Programme wie Skype als App oder auf dem Computer ermöglichen einen solchen virtuellen Filmabend. Je besser du die anderen sehen und hören kannst und je mehr Personen, desto lustiger! Sinnvoll ist daher, dass du die Funktion für einen Gruppen(video)chat nutzt.

Rahmenprogramm für den virtuellen Filmabend

Doch mit dem gemeinsamen Quatschen, Lachen, Mitleiden oder Weinen sind die Möglichkeiten noch lange nicht zu Ende. Stattdessen kannst du einen virtuellen Kinoabend aus der Sache machen, mit Popcorn und Soft Drinks – dafür aber in Jogginghose und ohne nervigen Lärm durch andere Kinobesucher. Oder du gehst noch einen Schritt weiter und verbindest das Ansehen der Filme und Serien mit (Trink‑) Spielen. So kommt echtes Partyfeeling auf, obwohl du genau genommen alleine zuhause sitzt.

Ideen für solche (Trink-)Spiele rund um das Streaming gibt es viele und auch hierbei dürfen du und ide anderen natürlich gerne selbst kreativ werden. Alles, was du jetzt noch brauchst, ist also der passende Film und trinkwillige Freunde. Doch auch ohne Alkohol sind solche Spiele lustig und möglich. Eine Idee wäre es beispielsweise, ein „Bingo“ basteln und einen kleinen Gewinn für den Sieger zu vereinbaren, der eingelöst wird, wenn ihr euch das nächste Mal persönlich trefft. Dadurch haben du und deine Mitmacher noch einen Grund mehr zur Vorfreude!

Zeit für ein gemeinsames Feierabendgetränk, dass du online mit anderen genießen kannst.
Auch das ein oder andere gemeinsame Glas Alkohol scheitert virtuell nicht an der Distanz. Bild: © G. Lombardo # 338155782 – stock.adobe.com

Virtuelle Aktivitäten rund um Musik

Auch im Bereich Musik kannst du deine Freizeit im Rahmen virtueller Aktivitäten gemeinsam genießen. Nicht immer ist es schließlich möglich, gemeinsam abzuhängen und neue Musik zu entdecken, zusammen Musik zu machen oder einfach im Club abzutanzen. Glücklicherweise gibt es aber zahlreiche Möglichkeiten, um einen virtuellen Ersatz zu finden – und zwar gemeinsam mit deinen Freunden. Hier stellt ein (Video-)Chat natürlich ebenfalls die Grundlage dar. Besonders eine Videokonferenz über Skype, Zoom oder ein anderes Programm ist dafür gut geeignet. Dann kannst du nämlich noch viele weitere Freunde einladen und sozusagen ein virtuelles „Musikevent“ veranstalten.

Musik teilen und gemeinsam erleben

Einerseits kannst du über den Online-Dienst JQBX streamen. Das fühlt sich beinahe so an, als wärst du mit anderen in derselben Bar, im gleichen Club oder auf einem Festival. Ob du einfach zuhören und entspannen, währenddessen quatschen oder richtig abfeiern möchtest, bleibt dir selbst überlassen. Andererseits kannst du mit deinen Mitmusikern natürlich auch über andere Streaming-Dienste nach coolen Songs und Neuerscheinungen suchen, diese gegenseitig austauschen und „reinhören“. Gewiss entdeckst auch du auf diesem Weg noch einige neue Lieblingssongs – vor allem aber verbringst du „Quality Time“ mit deinen Freunden.

Virtuelle Jamsessions veranstalten

Bist du hingegen selbst begnadeter Musiker, kannst dich aber nicht mit deiner Band oder einfach deinen Freunden, die ebenfalls musizieren, treffen, ist der Videochat eine hervorragende Alternative. Denn so eine entspannte Jamsession ist natürlich auch virtuell möglich. Dann allerdings sollte die Audioqualität eurer Verbindung entsprechend gut sein. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile spezielle Tools, die für solche Online-Jamsessions entwickelt wurden und alles bieten, was du und deine Spontis hierfür benötigt. Statt der „normalen“ Videochat-Anwendungen kann es sinnvoll sein, die speziellen Angebote zu nutzen, da hier ein besonderer Schwerpunkt darauf liegt, die Zeitverzögerung beim Übertragen (Latenz) möglichst gering zu halten.

Das ganz private Clubevent

Zuletzt können deine Freunde und du die virtuelle Verbindung natürlich nutzen, um eine regelrechte Disco zu veranstalten. Taucht die Zimmer in buntes Licht, macht euch so richtig schick, mixt ein paar leckere Getränke und dann könnt ihr gemeinsam abfeiern, was das Zeug hält. Der Vorteil: Einerseits kannst du selbst bestimmen, welche Musik gespielt wird, schließlich bist du jetzt DJ. Andererseits gibt es keine Menschenmassen, keine Betrunkenen, die dich belästigen, keinen klebrigen Boden, keine Zigaretten, die einen im Vorbeigehen verbrennen – all jene Dinge also, die eine Clubnacht nur allzu oft vermiesen.

Zudem ist es natürlich kein Muss, dich dafür schick zu machen. Du wolltest schon immer mal in Jogginghose abtanzen oder einen Clubabend ohne den Aufwand für Make-up und Co genießen? Dann ist dafür jetzt die perfekte Gelegenheit. Manchmal ist die heimische Disco daher sogar der bessere Club – probier es aus!

Virtuelle Aktivitäten rund um Sport

Zwischen Popcorn und Trinkspielen ist es natürlich wichtig, auch etwas für deine Gesundheit zu tun. Vor allem, wenn du viel vor virtuellen Medien wie der Spielekonsole oder dem Videochat mit deinen Freunden sitzt, ist Bewegung als Ausgleich unverzichtbar. Allerdings ist die Motivation, alleine Sport zu treiben, für viele Menschen gering. Zu gering, um sich tatsächlich aufzuraffen und all die Möglichkeiten für ein Workout zu nutzen, die es mittlerweile gibt.

Dazu gehören zum Beispiel YouTube-Tutorials, die sogar einen Kurs im Fitnessstudio ersetzen können und dabei vollkommen kostenlos sind. Aber es gibt auch spezielle Plattformen oder Apps, bei welchen du dich anmelden kannst, um Zugriff auf eine Vielzahl an Übungen, vorgefertigten Trainingseinheiten, Tipps oder anderen hilfreiche Informationen rund um einen gesunden Lifestyle zu erhalten. Diese helfen dir also nicht nur bei deinem Sportprogramm, sondern auch bei deiner Ernährung, beim Muskelaufbau, beim Zählen deiner Schritte, beim Tracking deiner Joggingrunde und, und, und…

JETZT SPORTAKTIVITÄT ERSTELLEN

Mit Freunden (virtuell) zum Sport treiben verabreden

Es gibt heutzutage also vielfältige Möglichkeiten, um online Sport zu treiben. Das kann in den eigenen vier Wänden stattfinden oder an einem beliebigen Ort. Ebenso hast du die freie Wahl, ob du lieber alleine trainieren möchtest oder eben gemeinsam mit deinen Freunden – wenn auch nur virtuell.

Verabrede dich daher zum Beispiel jeden Montagabend für ein Workout mit deiner besten Freunden oder nimm deinen Kumpel mit zur Joggingrunde in den Park, indem du per Kopfhörer mit ihm kommunizierst, aber in unterschiedlichen Städten unterwegs bist. Auch hier kannst du also frei entscheiden, wie du an die Sache herangehen möchtest, wann, über welchen Kanal und mit welchen deiner Freunde.

Alternativ hast du natürlich die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen dein Sportprogramm einfach selbst zu gestalten. Schließlich brauchst du nicht zwingend die Anleitung durch YouTube oder eine App, sofern du dir ein bisschen Knowhow angeeignet hast. Gemeinsam mit deinen Freunden kannst du also auch „analog“ Fitnessübungen oder ein Workout machen, wobei die Kommunikation aber virtuell stattfindet.

Der Vorteil: Du hast eine höhere Motivation und schlichtweg mehr Spaß, wenn es um das Training geht. Anschließend kannst du natürlich überleiten zu einer der anderen Freizeitaktivitäten, die bereits vorgestellt wurden, beispielsweise einem digitalen Filmabend.

Fazit: Fast so gut wie analog

Du siehst: Die Auswahl an Freizeitbeschäftigungen über virtuelle Wege sind vielfältig und somit musst du nicht auf ein Treffen mit deinen Freunden verzichten, obwohl du weit von den anderen entfernt bist. Zudem gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten, sodass du nicht nur einen Abend oder eine halbe Stunde entsprechend füllen, sondern gemeinsam mit deinen Freunden einen ganzen Tag gestalten kannst – oder die Nacht.

Tagsüber gemeinsam zocken oder Sport treiben, am Abend zusammen kochen und einen Film ansehen, natürlich inklusive Spiel zum „Vortrinken“, und anschließend eine Heimdisco veranstalten – das ist nur ein Beispiel, wie ein solcher Tag aussehen könnte. Klingt doch gar nicht so langweilig, oder?! Somit stehen die virtuellen Aktivitäten echten Unternehmungen mit deinen Freunden in fast nichts nach und sind zumindest besser, als den Kontakt zu verlieren. Daher ist das für dich die Chance, deine Freundschaften zu pflegen und zu intensivieren – selbst über Stadt- und Ländergrenzen hinweg oder, wenn du einfach mal nicht aus dem Haus gehen möchtest.

Es kann viele Gründe geben, weshalb ein persönliches Treffen nicht möglich oder (momentan) nicht erwünscht ist, weil vielleicht einer von beiden noch eine Grippe auskuriert oder gerade kein Auto zur Verfügung hat, um vorbeizukommen. Solange kannst du die verschiedenen Videokonferenz-Anbieter nutzen, um in Kontakt zu bleiben.

Bleib mit deinen Freunden in Kontakt - digital!
Nur weil man sich nicht persönlich treffen kann, müssen die sozialen Kontakte nicht vernachlässigt werden. Bild: © Boggy # 321281915 – stock.adobe.com

Mit ein bisschen Kreativität ist es trotzdem möglich, gemeinsam Zeit zu verbringen und diese mehr oder weniger sinnvoll zu gestalten. Das verspricht in jedem Fall eine Menge Spaß und lässt die Zeit bis zum nächsten persönlichen Treffen schneller vergehen. Dennoch ist dieses natürlich vorzuziehen, wann immer es möglich ist – und zwar nicht nur im Job. Denn nichts geht doch über eine Umarmung, ein gemeinsames Essen, die Möglichkeit, zusammen zu trainieren, oder die durchfeierte Nacht im richtigen Club. Für dich gilt es also, die richtige Mischung zu finden aus virtuellen und persönlichen Zusammenkünften mit deinen Freunden oder deiner Familie.

Titelbild: © JenkoAtaman # 334496676 –stock.adobe.com